DE | EN | FR
Kundenservice: +49 (0) 4651-9677790 | Händler-Login

Ein Abend, zwei Spitzenköche und Vieles aus dem Meer – Johannes King kocht sein erstes Four-Hands-Dinner mit spanischem Kollegen

Wenn es auf der Insel wärmer wird, beginnt die Natur zu blühen. Die Bäume werden wieder grün, am Wegesrand findet sich abwechslungsreiche Blumenpracht und der Blick in den Garten zeigt: Bald kann geerntet werden! Abgesehen von den üblichen Gemüse- und Obstsorten bietet die Flora Sylts aber viel mehr, als Sie vielleicht glauben.weiterlesen ...

Wenn es auf der Insel wärmer wird, beginnt die Natur zu blühen. Die Bäume werden wieder grün, am Wegesrand findet sich abwechslungsreiche Blumenpracht und der Blick in den Garten zeigt: Bald kann geerntet werden! Abgesehen von den üblichen Gemüse- und Obstsorten bietet die Flora Sylts aber viel mehr, als Sie vielleicht glauben.

Wenn zwei Sterneköche mit einem Faible für das Meer zusammentreffen, kann nur Eines dabei herauskommen: ein genussvoller Abend auf höchstem Niveau! Am 1. Juni wird Johannes King gemeinsam mit dem spanischen Spitzenkoch Paco Pérez sein erstes Four-Hands-Dinner kochen. Unter dem Motto “Ein Tag am Meer” werden im Berliner “Das Stue” zahlreiche Köstlichkeiten aus Nord und Süd serviert. Das Sylter Watt, die Nordsee und das Mittelmeer haben unzählige Leckerbissen zu bieten. An diesem Abend kommt das Beste von allem zusammen. 2-Sterne-Koch Johannes King serviert seine Sylter Spezialitäten ausnahmsweise einmal nicht im Söl’ring Hof, sondern im Restaurant “Cinco by Paco Pérez” in Berlin, wo er gemeinsam mit dem ebenfalls mit zwei Michelin-Sternen dekorierten Schüler von Michel Guérard und Ferran Adrià sein erstes Four-Hands-Dinner servieren wird.    four hands dinner Ver?ffentlichung nur mit Namensnennung und gegen Honorar

 

 

 

 

Zwölf kleine Gänge von der Strandschnecke bis zur Seezunge

Johannes King eröffnet die Menüfolge mit Hörnumer Strandschnecken und Schwertmuschel, gefolgt von Paco Pérez Mießmuschel und Roter Garnele. Mit diesen Aperos lassen die beiden Spitzenköche ihre Gäste nur für einen Bruchteil erahnen, welch raffinierte Kreationen sie im Laufe des Abends erwarten können. Denn was im Hauptgang folgt, scheint eine unendliche Aneinanderreihung kleiner, feiner Meeres-Delikatessen. So viel sei verraten: Mit dabei sind ein traditioneller Fischeintopf, Sylter Royal Austern sowie Kreationen mit Seegurke, Steinbutt, Seezunge und Rotbarsch. Und selbstverständlich dürfen Kings Salzwiesenkräuter aus dem Watt ebenfalls nicht fehlen! Insgesamt werden zwölf kleine Gänge abwechselnd von den Köchen serviert. Und welch ein Glück: Zwei Köche bedeutet auch zweimal Dessert! Wo hat es so etwas schon mal gegeben? Dass zwei Profis gleichzeitig in der Küche ans Werk gehen, soll aber keinesfalls in einem Wettkampf enden. Beim Four-Hands-Dinner geht es um gemeinsames Genießen, Austauschen und ein besonderes Erlebnis für alle Anwesenden. Johannes King reist übrigens nicht allein nach Berlin – tatkräftige Unterstützung erhält er von Küchenchef Jan-Philipp Berner.

four hands dinner sterne restaurant berlin

Das Cinco – ein Stück Katalonien in Berlin

Das Dinner findet im Restaurant “Cinco by Paco Pérez” im Berliner Boutique Hotel “Das Stue” statt. Das Restaurant ist das erste und einzige Engagement des spanischen 2-Sterne-Kochs, das er außerhalb seiner Heimat betreibt. Wenn im Cinco nicht gerade das King-Pérez-Duo auftischt, genießen die Gäste hier katalanische Köstlichkeiten und Gerichte, die ganz im Zeichen der Küstenregion um Barcelona stehen. In Spanien ist Pérez außerdem Eigentümer und Chefkoch des Zwei-Sterne-Restaurants Miramar in Llánça an der Costa Brava sowie des 2-Sterne Restaurants "Enoteca“ im Hotel Arts in Barcelona.   Begleiten Sie Johannes King zu seinem Tag am Meer in Berlin! Ihre Reservierung können Sie im Stue Hotel telefonisch unter 030 / 3117220 oder per E-Mail an restaurant@das-stue.com vornehmen. Preis: 320 Euro pro Person, inkl. Weinbegleitung, Wasser und Kaffee

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.