DE | EN | FR
Kundenservice: +49 (0) 40-328901497 | Händler-Login

Neues aus dem Morsumer Garten: Die Saison startet wieder!

In der kalten Jahreszeit sieht der Garten in Morsum überschaubar aus – lediglich ein bisschen Wintergemüse wächst hier und da. Doch die Schneeglöckchen als erste Frühlingsboten zeigen es an: Jetzt beginnt die Gartensaison wieder! Johannes King erzählt, was in der nächsten Zeit ansteht und wie er mit seinem Team vorgeht.weiterlesen ...

In der kalten Jahreszeit sieht der Garten in Morsum überschaubar aus – lediglich ein bisschen Wintergemüse wächst hier und da. Doch die Schneeglöckchen als erste Frühlingsboten zeigen es an: Jetzt beginnt die Gartensaison wieder! Johannes King erzählt, was in der nächsten Zeit ansteht und wie er mit seinem Team vorgeht.

Bronzefenchel (Foto: Johannes King) In der kalten Jahreszeit sieht der Garten in Morsum überschaubar aus – lediglich ein bisschen Wintergemüse wächst hier und da. Doch die Schneeglöckchen als erste Frühlingsboten zeigen es an: Jetzt beginnt die Gartensaison wieder! Johannes King erzählt, was in der nächsten Zeit ansteht und wie er mit seinem Team vorgeht. Die Zeit des typischen Wintergemüses ist bald vorbei, Kerbelknollen und Knollenziest zum Beispiel gibt es kaum noch. Wir verwenden noch Schwarzwurzel, Petersilienwurzel und rote und gelbe Bete. Beim Grünkohl beginnen wir jetzt mit der zweiten Ernte. Es ist natürlich toll, wenn wir auch für unsere Wintersalate etwas aus dem eigenen Garten nehmen können, vielleicht machen wir daraus mal einen "Grünkohlsalat ganz anders“. Die Stängel sind übrigens geschält ebenfalls sehr schmackhaft, ähnlich wie Rosenkohlstängel – diese schmecken im Vergleich zum Grünkohl allerdings süßer.

Ein Pflanzplan für den richtigen Zeitpunkt

Man sollte sich rechtzeitig einen Pflanzplan erstellen, damit man weiß, was wann gepflanzt werden soll. Dieses Jahr wollen wir in Morsum mehr Rettich und Rüben anbauen. Von unseren Zwiebelgewächsen möchten wir in geringeren Abständen mehr pflanzen, sodass wir später fast wochenweise ernten können – dazu gehören Etagenzwiebeln und Lauch. Auch Radieschen kann man gut mehrfach einsäen. Ein paar Pflanzen haben wir bereits in kleinen Töpfen vorgezogen, die werden nachher nur noch ausgesetzt – zum Beispiel die Etagenzwiebeln und dieses Jahr auch Broccoli und Zucchini. Das Frühlingsgemüse im Freiland startet in der Regel mit den Morcheln gegen Ende März oder Anfang April, im Mai folgt der Spargel. Nun wird es Zeit für die erste Gartenarbeit! Die Bedingungen sind optimal, da wenig Frost herrscht und es nicht zu nass ist. Wichtig ist die Vorbereitung der Erde: Der Boden wird umgegraben und es wird auch etwas Mist eingegraben.

Die ersten Wiesenkräuter wachsen auch schon

Bei uns im Garten schaut der Bronzefenchel schon aus dem Boden. In den Wiesen treibt bereits der erste Spitzwegerich und auch Gundermann aus. Da es diesen Winter bei uns auf Sylt kaum gefroren hat, konnten wir auch schon Wiesenkerbel und Vogelmiere ernten. Wenn es dann ein bisschen wärmer wird, sprießt das sofort. Die Saison der Salzwiesenkräuter startet hingegen erst Ende April, Anfang Mai. Wenn sie zu klein sind, schmecken sie nach nichts, deshalb muss man damit etwas Geduld haben. Ihre Entwicklung hängt auch von der Wassertemperatur der Nordsee ab.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.