(4)

TAWNY PORT


EDLER TROPFEN FÜR WAHRE PORTWEIN LIEBHABER

Der Tawny Port ist sozusagen der zweite Klassiker unter den Portweinen. Für ihn werden kleinere Fässer, die sogenannten Pipas, zum Lagern verwendet, da man so die Oxidation der Weine beschleunigen und den Austausch von Holzaromen mit dem Wein intensivieren möchte. Dadurch kommt es zu mehr Kontakt zwischen Flüssigkeit und Fasswand. Mehr Kontakt bedeutet sowohl mehr Austausch von Sauerstoff zwischen Fass und Flüssigkeit, als auch einen erhöhten Übergang von Aromen aus dem Holz in den Wein. Ein absolut aufregendes Geschmackserlebnis, das Johannes King allen Liebhabern von sehr guten Portweinen auf’s Wärmste empfiehlt.