DE | EN | FR
Kundenservice: +49 (0) 4651-967790 | Händler-Login

Tawny Port

Johannes King präsentiert Ihnen exzellente Dessertweine


Der Tawny Port ist sozusagen der zweite Klassiker unter den Portweinen. Für ihn werden kleinere Fässer, die sogenannten Pipas, zum Lagern verwendet, da man so die Oxidation der Weine beschleunigen und den Austausch von Holzaromen mit dem Wein intensivieren möchte. Dadurch kommt es zu mehr Kontakt...    weiterlesen ...

Filter schließen
  •  
  •  
Graham's Single Harvest Tawny Port
1972 Single Harvest Tawny Port von Graham's
Was für eine grandiose Mischung: Ein faszinierender Tawny Portwein und dann...
Inhalt 0.75 l (398,67 € * / 1 l)
299,00 € *
Graham's Tawny Port 30 Jahre
Graham's Tawny Port 30 Jahre
Port mit wunderbarer Fülle, intensivem Geschmack nach Rosinen und Honig....
Inhalt 0.75 l (113,33 € * / 1 l)
85,00 € *
Graham's Tawny Port 40 Jahre
Graham's Tawny Port 40 Jahre
Der Graham's Tawny Port 40 Jahre ist Zeuge einer langjährigen Tradition....
Inhalt 0.75 l (158,67 € * / 1 l)
119,00 € *
Graham´s Tawny Port 20 Jahre
Graham's Tawny Port 20 Jahre
Der Graham's Tawny Port 20 ist das Ergebnis eines meisterhaften Verschnitts....
Inhalt 0.75 l (78,67 € * / 1 l)
59,00 € *

... zwischen Flüssigkeit und Fasswand. Mehr Kontakt bedeutet sowohl mehr Austausch von Sauerstoff zwischen Fass und Flüssigkeit, als auch einen erhöhten Übergang von Aromen aus dem Holz in den Wein. Ein absolut aufregendes Geschmackserlebnis, das Johannes King allen Liebhabern von sehr guten Portweinen auf’s Wärmste empfiehlt. Beispielsweise nach einem feinen Dinner mit den besten Freunden oder aber an einem kalten Herbst- oder Wintertag vor dem Kamin.


Tawny Portweine

Ein edler Tropfen für wahre Portwein Liebhaber

Der Tawny Port ist sozusagen der zweite Klassiker unter den Portweinen. Für ihn werden kleinere Fässer, die sogenannten Pipas, zum Lagern verwendet, da man so die Oxidation der Weine beschleunigen und den Austausch von Holzaromen mit dem Wein intensivieren möchte. Dadurch kommt es zu mehr Kontakt zwischen Flüssigkeit und Fasswand. Mehr Kontakt bedeutet sowohl mehr Austausch von Sauerstoff zwischen Fass und Flüssigkeit, als auch einen erhöhten Übergang von Aromen aus dem Holz in den Wein. Ein absolut aufregendes Geschmackserlebnis, das Johannes King allen Liebhabern von sehr guten Portweinen auf’s Wärmste empfiehlt. Beispielsweise nach einem feinen Dinner mit den besten Freunden oder aber an einem kalten Herbst- oder Wintertag vor dem Kamin.   

Der Tawny Port lagert mindestens drei bis fünf Jahre im Fass. Durch die Lagerung in den kleinen Fässern erhält er seine charakteristische Farbe. Der Port besticht durch sattes Braun und erinnert im Aussehen an Bernstein. Im Englischen wird diese Farbe „tawny“ genannt – dadurch auch der Eigenname des Portweins.

Je älter desto besser: Tawny Portwein


Tawny Portwein findet man stets mit einer Altersangabe von zehn, 20, 30 oder 40 Jahren auf der Flasche. Sie deklariert, wann der Wein abgefüllt worden ist. Zwar könnte man denken, dass zehnjähriger Tawny Portwein aus Grundweinen hergestellt ist, die zehn Jahre lagerten, doch das ist ein Irrtum. Die Klassifizierung nach dem Alter steht für die Geschmacksrichtung des Tawny Ports. Das bedeutet, dass man sich darauf geeinigt hat, dass ein Tawny Portwein mit zehn Jahren bestimmte geschmackliche und visuelle Eigenschaften aufweisen muss. Er kann also durchaus aus Grundweinen bestehen, die sowohl fünf, acht als auch 15 Jahre alt sind.

Fehlt die Datumsangabe auf einer Flasche, handelt es sich um einen qualitativ weniger hochwertigen Tawny Portwein. Diese Weine werden in der Regel bereits nach drei bis sieben Jahren Reifung auf Flaschen gezogen. Bei Johannes King werden Sie online jedoch ausschließlich Tawny Ports mit Datumsangabe finden.

40-jähriger Tawny Port: Das Beste aus verschiedenen Grundweinen


Ein guter Tawny Port duftet herrlich nach Nüssen und Honig, im Geschmack gesellen sich noch Aromen von getrockneten Trauben und Datteln dazu. Johannes King hat sich für die Ports der Marke Graham’s entschieden, die in allen Altersstufen seinen extrem hohen Ansprüchen genügen.

Für King ist der 40 Jahre alte Graham’s Tawny Port ein absolutes Spitzenprodukt, denn eine höhere Qualitätsstufe innerhalb der Tawnies ist generell auch gar nicht möglich. Der komplexe Port in sattem Braun hinterlässt im Mund eine wahre Geschmacksexplosion und bietet eine großartige Aromenvielfalt. Während King zu dem etwas jüngeren 20-jährigen Tawny Portwein aus seinem Sortiment durchaus gern Blauschimmelkäse oder auch ein Stück Nusstorte empfiehlt, ist er bei dem älteren Spitzenprodukt puristischer. “Der”, so ist Johannes King überzeugt, “sollte solo genossen werden”. Die einzige Begleitung, die dieses Spitzenprodukt noch besser machen könnte, wären gute Freunde und eventuell eine hervorragende Zigarre.

Zur Überraschung vieler Portwein Liebhaber empfiehlt Johannes King, diesen grundsätzlich gekühlt zu trinken. Sonst, so der Fachmann in Sachen Genuss und Kulinarik, könnte der hohe Alkoholgehalt den Geschmack der feinen Tropfen zu sehr überlagern. Schade wäre das vor allem, wenn es um einen sehr guten Tawny Port geht.

Der Tawny Port lagert mindestens drei bis fünf Jahre im Fass. Durch die Lagerung in den kleinen Fässern erhält er seine charakteristische Farbe. Der Port besticht durch sattes Braun und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Tawny Port: Ein edler Tropfen für wahre Portwein Liebhaber

Der Tawny Port lagert mindestens drei bis fünf Jahre im Fass. Durch die Lagerung in den kleinen Fässern erhält er seine charakteristische Farbe. Der Port besticht durch sattes Braun und erinnert im Aussehen an Bernstein. Im Englischen wird diese Farbe „tawny“ genannt – dadurch auch der Eigenname des Portweins.

Je älter desto besser: Tawny Portwein


Tawny Portwein findet man stets mit einer Altersangabe von zehn, 20, 30 oder 40 Jahren auf der Flasche. Sie deklariert, wann der Wein abgefüllt worden ist. Zwar könnte man denken, dass zehnjähriger Tawny Portwein aus Grundweinen hergestellt ist, die zehn Jahre lagerten, doch das ist ein Irrtum. Die Klassifizierung nach dem Alter steht für die Geschmacksrichtung des Tawny Ports. Das bedeutet, dass man sich darauf geeinigt hat, dass ein Tawny Portwein mit zehn Jahren bestimmte geschmackliche und visuelle Eigenschaften aufweisen muss. Er kann also durchaus aus Grundweinen bestehen, die sowohl fünf, acht als auch 15 Jahre alt sind.

Fehlt die Datumsangabe auf einer Flasche, handelt es sich um einen qualitativ weniger hochwertigen Tawny Portwein. Diese Weine werden in der Regel bereits nach drei bis sieben Jahren Reifung auf Flaschen gezogen. Bei Johannes King werden Sie online jedoch ausschließlich Tawny Ports mit Datumsangabe finden.

40-jähriger Tawny Port: Das Beste aus verschiedenen Grundweinen


Ein guter Tawny Port duftet herrlich nach Nüssen und Honig, im Geschmack gesellen sich noch Aromen von getrockneten Trauben und Datteln dazu. Johannes King hat sich für die Ports der Marke Graham’s entschieden, die in allen Altersstufen seinen extrem hohen Ansprüchen genügen.

Für King ist der 40 Jahre alte Graham’s Tawny Port ein absolutes Spitzenprodukt, denn eine höhere Qualitätsstufe innerhalb der Tawnies ist generell auch gar nicht möglich. Der komplexe Port in sattem Braun hinterlässt im Mund eine wahre Geschmacksexplosion und bietet eine großartige Aromenvielfalt. Während King zu dem etwas jüngeren 20-jährigen Tawny Portwein aus seinem Sortiment durchaus gern Blauschimmelkäse oder auch ein Stück Nusstorte empfiehlt, ist er bei dem älteren Spitzenprodukt puristischer. “Der”, so ist Johannes King überzeugt, “sollte solo genossen werden”. Die einzige Begleitung, die dieses Spitzenprodukt noch besser machen könnte, wären gute Freunde und eventuell eine hervorragende Zigarre.

Zur Überraschung vieler Portwein Liebhaber empfiehlt Johannes King, diesen grundsätzlich gekühlt zu trinken. Sonst, so der Fachmann in Sachen Genuss und Kulinarik, könnte der hohe Alkoholgehalt den Geschmack der feinen Tropfen zu sehr überlagern. Schade wäre das vor allem, wenn es um einen sehr guten Tawny Port geht.

Zuletzt angesehen