(54)

EIN GEDECKTER TISCH IST WIE EINE INSEL …


IN BESTER GESELLSCHAFT

Tischlein, deck dich! Was so märchenhaft einfach klingt, ist Wissen über Ästhetik und Design gepaart mit einem bisschen Akribie, Puzzlearbeit und dem richtigen Händchen für die schönen Dinge des Lebens. Als absoluter Gastronomie-Profi legt Johannes King natürlich bei seiner Auffassung von Tischkultur viel Wert auf die richtigen Akzente – wobei sein Blick nicht allein nur für hochwertige Qualität und für klassische Perfektion geschärft ist, sondern dieser auch feinsinnige Details und das Besondere aufspürt. So ist teures Porzellan auf der Tafel für ihn nicht der unumstößliche “Geschmacksträger”und das einzige Stilargument, sondern es geht ihm immer auch ein Stück weit um das “gewisse Etwas”.