Zutaten

Für den Sprottenfond

0.5 Stück Schalotte
1 Stück Champignons
100 g Kieler Sprotten
10 g Butter
4 Stück Fenchelsamen
1 weißes Pfefferkorn
50 ml Noilly Prat
150 ml Fischfond
150 ml flüssige Sahne

Für die Sprottencreme

3 Eigelb
40 g Kristallzucker
20 g feine Speisestärke
250 ml Sprottenfond

Für die Krapfen

65 g Vollmilch
15 g Kristallzucker
20 g frische Hefe
300 g Weizenmehl, Type 405
2 Eigelb
1 Ei
65 g flüssige Butter
0.3 Teelöffel feiner mittelscharfer Senf
750 g Butterschmalz zum Ausbacken
Sprottencreme zum Füllen

Für das Apfel-Senf-Kompott

3 Äpfel (Gala)
10 ml Traubenkernöl
1.5 Esslöffel grober Senf

Zubereitung

  • Zubereitungszeit: 14 min
  • Kochzeit: 30 min
  • Gesamtzeit: 1 h

Sprottenfond

1. Die Schalotte schälen und fein würfeln. Den Champignon putzen und ebenfalls würfeln. Die Kieler Sprotten klein schneiden.
2. Die Butter in einem Topf zerlassen.
3. Die Schalotten- und die Champignonwürfel und die Sprotten mit den Gewürzen darin anschwitzen.
4. Anschließend mit dem Noilly Prat ablöschen und mit dem Fischfond sowie der Sahne auffüllen.
5. Den Fond 5 Minuten auf kleiner Hitze kochen, dann vom Herd nehmen und 10 Minuten ziehen lassen.
6. Den Sprottenfond kurz anmixen, passieren und für die Sprottencreme beiseitestellen.

Sprottencreme

1. Die Eigelbe mit dem Zucker und der Speisestärke in einer Schüssel verrühren.
2. Den Sprottenfond in einem Topf aufkochen und langsam unter das Eigelbgemisch rühren.
3. Das Gemisch zurück in den Topf geben und unter Rühren langsam aufkochen, anschließend in der Küchenmaschine kalt schlagen.
4. Die Sprottencreme in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen.

Krapfen

1. Die Milch mit dem Zucker in einen Topf geben und die Hefe hineinbröseln.
2. Die Milch auf 40 °C erwärmen und die Hefe darin vollständig auflösen.
3. Das Mehl in eine große Rührschüssel (Küchenmaschine) sieben.
4. In die Mitte eine Mulde drücken und das warme Hefegemisch hineingeben.
5. Dann mit einem Kochlöffel ca. ein Drittel des Mehles unter das Hefegemisch rühren.
6. Diesen Vorteig abdecken und an einem warmen Ort 10 Minuten gehen lassen.
7. Anschließend die Eigelbe, das Ei, die flüssige Butter, den Senf und das Salz hinzufügen und alles mit dem Knethacken (Küchenmaschine) zu einem glatten Teig verarbeiten.
8. Den Teig ca. 2 Stunden kalt stellen, bis er vollständig durchgekühlt ist.
9. Aus dem erkalteten Teig etwa 30 walnussgroße Bällchen formen.
10. Diese auf ein bemehltes Küchentuch legen, mit einem weiteren Küchentuch abdecken und 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
11. Das Butterschmalz in einem Topf auf 160°C erhitzen und die Krapfen darin portionsweise goldbraun ausbacken.
12. Die ausgebackenen Krapfen mit einem Schaumlöffel aus dem Fett heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen, dann im auf 160°C vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) 5 Minuten fertig backen.
13. Die fertigen Krapfen mit etwa einem TL Sprottencreme füllen.

Apfel-Senf-Kompott

1. Die Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden.
2. Das Traubenkernöl in einem Topf erhitzen und die Apfelstücke darin farblos anschwitzen.
3. Den Topf mit einem Deckel verschließen und die Apfelstücke so lange dünsten, bis sie zerfallen.
4. Das Kompott bei Bedarf kurz mit dem Stabmixer anmixen, dann den Senf hineinrühren und abkühlen lassen.

Anrichten

1. Die Sprottenkrapfen mit dem Apfel-Senf-Kompott servieren.
2. Dieses Rezept können sie auch mit Räucheraal zubereiten.